Welttag des Buches

Welttag des Buches

Anlässlich des Welttags des Buches besuchten die 5er Klassen die Buchhandlung Korn, die bereits in diesem Jahr 50jähriges Jubiläum feiert, in der Dinslakener Innenstadt. Dort haben sie die berühmtesten Bücher kennengelernt und spannendes über die Herstellung von Büchern erfahren. Für die Klassen gab es jeweils ein illustriertes Buch geschenkt, das persönlich von der Autorin und dem Illustrator signiert wurde. Außerdem gingen alle mit einer geschenkten Lektüre nach Hause.

 

Bei dem herrlichen Wetter war auch der Spaziergang schon das Ziel. Es wurde Eis gegessen und der ein oder andere Ort für eine Fotosession genutzt!

Klasse 5c

Klasse 5a

Klasse 5b

Am Anfang versammelten wir uns alle an unserem Aufstellplatz. Wir gingen von der Schule bis zur Buchhandlung. Wir liefen ein Stückchen. Als wir nach dem langen Weg angekommen waren, sind wir in die Buchhandlung hinein gegangen. Frau Korn, die Besitzerin, stellte uns ihre Mitarbeiterinnen vor und einen Fotografen. Er macht Fotos von unserer Klasse. Alle sollten sich um einen Tisch stellen und dann gings los. Frau Korn erzählte uns alles über das Buch "Der kleine Prinz" und wie der Autor auf die Geschichte gekommen ist.

Dann gingen wir wieder raus. Am Brunnen haben wir erst einmal gefrühstückt. Etwas später haben wir von unseren Lehrerinnen ein Eis bekommen. Anschließend sind wir zum Spielplatz gegangen. Dort trafen wir auch die Klasse 5a. Alle spielten und hatten viel Spaß.

Als wir gehen mussten, stellten wir uns wieder in Zweierreihen auf. Frau Augner und Frau Duynstee fragten uns nach manchen Verkehrsschildern und wir sollten sagen, was sie bedeuten.

 

Von Finja, Justin, Maurice, Kadir und Alina

"Mir hat die Buchhandlung an sich gefallen, weil sie so viele schöne Bücher hatte und auch die Erzählung [zum Buch "Der kleine Prinz] fand ich toll, weil ich schon viel dadurch gelernt habe." - Finja

 

"Mir hat es gefallen, dass wir in der Buchhandlung was gelernt haben. Zum Schluss hat es Spaß gemacht, mit meinen Freunden auf dem Spielplatz zu spielen." - Kadir

 

"Ich fand schön, dass Frau Korn uns was über den kleinen Prinz erzählt hat und über den Autor. Ich habe gelernt, dass das Buch auf über 180 Sprachen geschrieben wurde." - Maurice