Ausflug der 7er in die Synagoge

Besuch in der Synagoge in Essen

Am 13.12.2017 war der evangelische Religionskurs in Essen in der Synagoge. Es war sehr interessant. Am Anfang haben wir uns in einem Saal versammelt und ein Mann hat sich vorgestellt und gesagt, dass er uns die Synagoge zeigen werde. Danach konnten wir uns erst mal umschauen und uns Gedanken machen, wofür die einzelnen Gegenstände in der Synagoge sein könnten. Als erstes haben wir uns den Toraschrein angesehen. Man konnte die Türen vom Schrein öffnen und hineingehen. Danach gingen wir in die obere Etage der Synagoge, wo wir typische jüdische Kleidung, koscheres Essen und Gebäck für die Feiertage in Vitrinen sehen konnten. Am Ende haben wir ein Spiel mit dem Dreidel gespielt. Alles in allem war es sehr schön.

 

Jonas

Zur Synagoge kommt man mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn. Wir, die evangelische und katholische Religionsgruppe der Klassen 7 von Frau Schulz und Herrn Breiderhoff sind am 13.12.2017 mit dem Zug nach Essen in die Synagoge gefahren. Die Fahrt dauerte etwa 45 Minuten, wobei man in Oberhausen umsteigen muss. Dann sind wir etwa 10 Minuten zur Synagoge gelaufen. Dort durften wir erst mal frühstücken und Fotos machen. Wir erfuhren in einer Führung, was alles in der Synagoge passiert. Es hat uns echt gefallen, wir sahen die Kippa und durften sie sogar aufsetzen, wir haben eine Tora ausgerollt und zum Schluss haben wir zusammen eine Geschichte aus der Tora gelesen. Danach gingen wir wieder in unseren Gruppenraum und haben ein Ratespiel mit einem Dreidel gespielt. Es hat mega Spaß gemacht und es war echt interessant.

 

Leonie und Riona

Am 13.12.2017 war mein Religionskurs mit mir, passend zum Thema Judentum in der Synagoge in Essen. Die Synagoge fand ich sehr schön. Besonders, dass wir in alle Räume gehen konnten, in die man eigentlich nicht hinein kommt. Dies war aber nur möglich, da die Synagoge nur noch als Museum genutzt wird und die Tora nicht mehr in ihrem Schrein ist. Ich fand auch gut, dass wir sehr freundlich empfangen wurden und dass alles ordentlich erklärt wurde. So blieben keine Fragen offen. Alles in allem fand ich die Führung sehr spannend und interessant.

 

Daniel